~Komm mit Olli ins Wunderland~

  Startseite
  Über...
  Archiv
  die Olli
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   die Olli bei myspace
   Kathimann
   Sperling
   Margarejt
   Filipinarin
   ein wichtiges Bild



wIR waReN sChON alS kINdeR sCHeIße

http://myblog.de/marie-joanna

Gratis bloggen bei
myblog.de





Stimmung_vbetrunken Msuik:red Wetter.unbekannt

so.
man nennt den ztusatnd betrunken oder auch allohisiert-
man weiß es nich,.
ich trinke in den mai mit 2 wundervollen menschen die sich mark (oder auch zolly;zollerian) und nicki nennen.
ich mag sie sehr und wir trinken dinge wie sambuca, berentzen und bier. ja ja der alkohol. das ganze we nur gebarzt und nich getrunken und heute gehrs los.
und irgendwann nach hause und eltern hallo sahgem.
30 min von billstedt. hallo.
man nennt michj olli
tschüß
1.5.06 00:22


Stimmung: joa Wetter:kühl+sonnig Musik: The Vines

Nun ja...
Über meinen letzten Eintrag muss ich mich wohl kaum äußern, nur dass ich heut das Haus nicht verlassen habe und nur geschlafen hab.
Was einerseits an meinen Eltern lag, die wegen dem gestrigen Abend sehr sauer auf mich waren/sind, aber auch an meinem Körper, der einfach nicht mehr mitspielt und sich nach liegen und nichts tun sehnt.
Es war ein sehr lustiger Abend, mit viel zu trinken, kleine Runde, haben Singstar gespielt, in den Mai getanzt(ja, zu dritt ^^) und getrunken. Später kamen noch Marcel und Hans vorbei, aber ich denke, dass Zolly, Nicki und ich in unserem Suff nicht zu toppen waren. Ja ein wirklich lustiger Abend, einer dieser Abende, aus dem so viele Anekdoten hervorgehen.
Das war das ganze Wochenende. Abende, Tage, an die man noch lange zurückdenkt. Und zwar solche Gedanken, bei denen man urplötzlich vor sich hingrinst, wenn man in der Bahn sitzt und derjenige Gegenüber einen merkwürdig anschaut. Abende, die im Gedächtnis bleiben. Nächte, die im Nachhinein so perfekt scheinen. (und es manchmal sogar im Moment auch waren)
Es gibt Musik, die fängt mich so ganz ein und ich übernehme total die Stimmung des Songs. Und das habe ich gerade. "Jerk it Out"-Caesars.
Ein Lied, mit dem ich wenig verbinde, dass mich nun auch nie wirklich angesprochen hat, aber gerade bringt es mich in eine merkwürdig gute Laune.
Nein, kehren wir zurück zu the Vines.
Die Müdigkeit ist in mir drin, sie beherrscht mich und lässt mich nicht los. Ich kann mir nicht mehr vorstellen, dass ich jemals wieder wach werde.
Aber so ist es wohl oft. Wenn man traurig ist kann man sich oft auch kaum vorstellen, je wieder glücklich zu sein.
Ich sollte aufhörn, hier hin zu schreiben wenn ich sehr müde bin und die Nächte davor zu viel konsumiert habe.

Grüße an alle, die gerne telefonieren, wenn sie betrunken sind
und an alle Altgriechischschüler, die dieses hier lesen ^^
1.5.06 21:00


Stimmung:ok Wetter:warm Musik: Terrorgruppe

Sodale,
ich hab den heutigen Vormittag nicht in der Schule, sondern zu Hause verbracht und ganz ganz viel geschlafen. Allerdings von ganz merkwürdigen Träumen gestört. Ich hab von meiner mündlichen Englischprüfung geträumt, dass ich in der Vorbereitungszeit saß und alle schon so gut wie fertig waren, ich aber noch 10 Seiten zu lesen , aber nur noch 5 Min. Zeit hatte. Krank... Wie so n Kind, dass nur noch für die Schule lebt und vollkommen traumatisiert ist.
Gleich wird mein Tag durch eine Doppelstunde Klavier versüßt, juhuu,
denn ich habe mal wieder nicht geübt, nur gestern 3 Min. herumgeklimpert. M.L. wird begeistert sein. Und der Tag geht noch viel schöner weiter, da ich nicht in der Schule war, darf ich auch sonst das Haus nicht verlassen und werde wohl Bio lernen müssen, weil wir morgen schreiben und ich keine Ahnung hab worüber. (Irgendwas mit Sexualkunde glaub ich...)
Ich grüße die Welt

2.5.06 15:09


Stimmung:doof Wetter:wohl gut Musik:Die toten Hosen

Ein Tag, drinnen verbracht, total unkonzentriert und schlecht gelaunt, während draußen die Sonne schien und andere Menschen wohl Spaß hatten. Immer noch müde, mit dem Wissen, morgen Bio zu schreiben, aber nicht zu wissen, worüber. Mich allein gefühlt, aber auch nicht gewusst, wieso, denn ich kann nicht über zu wenig Menschen in meinem Leben klagen. Immer noch kein Bio gelernt, aber auch keine Lust dazu. Was heißt keine Lust, ich kann mich einfach überhaupt nicht konzentrieren.
Das Wissen, am Donnerstag Religion zu schreiben, aber die letzten Stunden nicht da gewesen zu sein.
Fühle mich immer noch alleine und blöd, auch wenn mein Handy klingelt.
Kopfschmerzen und verstopfte Nase, laut die toten Hosen hören, um wieder gute Laune in mich hineinzubekommen.
Warten auf einen Anruf, ein Lebenszeichen von jemanden, doch ich weiß selber nicht von wem.
Einen Eintrag in meinem GB gelesen, von jemandem, der mir seine HP über HipHop gegeben hat und mich gefragt, was der mir damit wohl mitteilen möchte.

Habe große Lust, aufzustehen, rauszugehen und loszulaufen ohne Ziel,
einfach nur los. Weg.
Lauter die toten Hosen. Immer lauter. Und Kopf aus.
Ich grüße euch.
2.5.06 20:06


Stimmung:wunderbar Wetter:traumhaft Musik:NoFX

Solche Tage sollte es öfters geben im Leben
Die Sonne scheint ohne eine einzige Wolke am Himmel, es ist traumhaft warm, ganze 25 Grad (wärmer gefühlt!) und der Schultag war erträglich trotz 8 Stunden und in Kunst einen Film mit lauter nackten Männern gucken. Ich muss gestehen, ich habe wieder geraucht. Ich weiß, ihr alle habt es vorausgesagt und es ist eingetreten... Aber zu meiner Verteidigung muss ich sagen: Ich hatte den Vorsatz einfach vergessen.
Vergessen. (Ist das ne gute Entschuldigung?? )
Nun ja einerseits muss ich heute Religion lernen, oder auch nicht lernen, denn es bringt ja sowieso nichts, andererseits werde ich gegen Abend hin mit Isa ein kühles Bierchen an der Schanze trinken und einfach wunderbar, sommerlich entspannt sein. Danach verschlägt es mich wohl mal wieder in die Flora, wo ich schon viel zu lange nicht war. (Ganze...lasst mich rechnen..4 Tage )
Ich freue mich so unglaublich auf das Wochenende, es wird ein warmes, fast wie Sommer Wochenende, mit den toten Ärzten am Samstag, hoffentlich dem Schlosspark, dem Hafengeburtstag und vielen, netten Menschen, Alkohol, Zigaretten und so weiter und so fort.
Auch wenn man uns nerven will mit den schriftlichen Prüfungen, wen interessieren die denn schon, ist doch wirklich schnurz. Genauso wie die Lateinvergleichsarbeit, sollen die vergleichen wie sie wollen, ich lass mich nicht vergleichen
So, ich ziehe mich nun zurück in unseren wahnsinnig tollen Handtuchgroßen Garten um mir Religion wenigstens mal anzuschauen und kurze Zeit darauf das Heft zuzuschlagen, mich in die Sonne zu legen und laut, immer lauter "Franco Unamerican" und "Anarchy Camp" von NoFX zu hören.

Grüße an alle, die den Sommer so lieben wie ich und sich beim Gedanken daran am liebsten ein kühles... Na??....Na??? ... Genau! ASTRA aufmachen

3.5.06 16:06


Stimmung:SEHR GUT Wetter.SEHR GUT Musik: Die Sterne

Ein Tag, wie er im Bilderbuch steht.
Mit Isa ein getrunken (ja in der Woche, ganze 3 Bier!) und
leicht angetrunken gewesen. Mit mein Lieben im Florapark gechillt, mich geärgert über eine Person, die es nicht wert ist.
Mit einem furchtbar lieben Menschen lange geredet, der denkt, er wäre asoizial, es aber ganz und gar nicht ist. Und im T-Shirt nach Hause, immerr noch warm, der Sommer kommt, ich sags euch ihr Lieben, er kommt wahrhaftig. Endlich. Und alle bösen Gedanken sind weg, denn wer kann denn schlecht drauf sein, wenn es draußen so warm ist, dass man wirklich denkt "Oh Gott ist das warm, ich glaub, ich setz mich in Schatten." ??
Wenn man sich vors Astra P. setzen kann, ein Bierchen nach dem andern trinkt und einfach das Leben genießt.
Er ist da, er ist da, er ist da, ich kanns nur immer wieder sagen,
freut euch, tanzt durchs Leben, als wär es euer letzter Abend.

Ich grüße alle Sonnenkinder mit diesem einen Lied, denn keines drückt mehr mein Lebensgefühl aus

Friss oder stirb

Uns geht es richtig gut, selbst im Delirium,
ein Paradies vor unseren Augen.
Wir machen unsere Träume wahr, wir sind alle Superstars,
man muss nur jeden Tag dran glauben.

Oh, ich liebe dieses Leben, das bisschen Sehnsucht bringt mich nicht um.

Scheiß auf die neue Mitte, Propaganda kann uns mal!
"Friss oder stirb" ist die Parole.
Wir haben genug von diesem Schwachsinn und der ganzen Heuchelei,
dieser alten Suppe aus neuen Dosen.

Oh, wir lieben dieses Leben, das bisschen Sehnsucht bringt uns nicht um.

Und jeder Tag ist wie ein neues Wunder (ein blaues Wunder).
Und jeder Tag ist wie ein neuer Freund (dein neuer Freund).
Und bleibt's mal irgendwann für immer dunkel,
der letzte Abend wird unser bester sein.

Einigkeit und Recht und Freiheit und Solidarität,
wir sind so müde von diesem Gute-Nacht-Gebet.
Diese ganzen schönen Worte will keiner mehr hören.
Außer der Zeit haben wir nichts zu verlieren.

Guten Morgen neues Deutschland, wir leben heut zum ersten Mal,
und unser Herz braucht keine Reformen.
Wir möchten endlich wieder atmen, wir brauchen nur etwas Luft,
wir geben uns noch nicht verloren.





3.5.06 22:09


Stimmung:jut jut Wetter:Sonne+warm Musik:SOAD

Dieser Tag hat durchaus die Qualitäten, so gut zu werden wie der gestrige.
Zwar heute Religion geschrieben und keine Ahnung von nichts gehabt, nach ner halben Stunde abgegeben (Isa hat mich etwas entgeistert angeguckt), aber was macht das schon. Die Sonne scheint mal wieder so schön und mit ihr kommt einfach die gute Laune ins Herz, da kann ich gar nix machen. Es lebt sich so viel leichter mit der Sonne
Gleich werde ich die liebe Steph meine beste treffen und danach wohl wieder inne Flora. Einfach nur leben, flattern und genießen.
Irgendwie hab ich heute nich viel zu sagen und ich muss auch gleich los,
also raus in die Sonne meine Lieben,
ich grüße euch!

die asoziale drogenabhängige Olschi Molschi
4.5.06 14:23


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung