~Komm mit Olli ins Wunderland~

  Startseite
  Über...
  Archiv
  die Olli
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   die Olli bei myspace
   Kathimann
   Sperling
   Margarejt
   Filipinarin
   ein wichtiges Bild



wIR waReN sChON alS kINdeR sCHeIße

http://myblog.de/marie-joanna

Gratis bloggen bei
myblog.de





Stimmung.gut Wetter:irgendwie komisch Musik: Silly Walks Movement meets Patrice

so, ich melde mich auch zurück. zurück woher? aus dem leben ^^. ich hab in der letzten zeit öfter mit dem gedanken gespielt, einen blogeintrag zu machen, aber dann hat mich irgendwas davon abgehalten. (vielleicht das schicksal oder so ... )
um wieder warm zu werden ein bisschen small-talk:

ja, ich bin gut ins neue jahr reingekommen.
nein ich hab nicht ins neue jahr reingekotzt.
ja, ich verbringe immer noch so viel Zeit in der flora
nein, ich habe anscheinend nix besseres zu tun.
ja, mir gehts wieder gut.
nein, ich muss nicht ins gefängnis.
ja, der todesstrafe bin ich auch entkommen.
nein, ich bin vater staat nicht dankbar dafür.
ja , ich bin nicht minder froh, dass die ferien vorbei sind
nein, ich habe keine lust jetzt auszubreiten wieso.
ja, schule ist anstrengend, ich muss wieder lernen.
nein, ich habe das buch für die deutsch klausur noch nicht gelesen.
ja, ich habe das heute vor.
nein, ich dramatisiere nicht mehr alles so.
ja, ich hab nämlich einen trick wie man das aufhalten kann.
nein, ich habe mir sonst keine guten vorsätze gemacht.
ja, ich rauche noch.
nein, ich habe mich nicht von paul getrennt.
ja, ich bin verrückt.


ansonsten... ich bin wirklich froh, dass diese ferien vorüber sind, denn sie waren verflucht. alles was ich angefangen habe, is schief gelaufen. alles. und sie endeten mit einem dramatischen (oder auch nur dramatiserten) sonntag abend. aber kaum sind die verfluchten ferien vorbei, gehts mir wieder gut.

ich heiße seit nun so gut wie 17 jahren Olivia. oder auch Olli. na gut, es gibt noch mehr spitznamen, die wohl mehr oder weniger bekannt sind. aber alle haben sie was mit meinem (von meinen hoch geachteten eltern gegebenen) namen zutun.
IST DAS NICHT LANGWEILIG? ich finde schon. von daher habe ich jetzt eine zwei-wöchige testwoche unter dem neuen namen Mbabi laufen.
ich mag den namen. er spricht mich sehr an.
mal sehen, wie das läuft.

anscheinend komme ich wirklich nicht drum herum, was darüber zu schreiben, dass das neue jahr da ist, ein altes vorbei, und wie ich mich damit fühle. gehört sich glaub ich so.
ich muss sagen, ich fühl mich gut mit dem jahr 2007.
es hört sich vehreißungsvoll an. scheint vieles schon im vorraus zu versprechen.
da gibts viele tolle sachen, die immer näher rücken:

Frühling 2007
•mein Geburtstag
•Nikos Geburtstag
•Frühjahrsferien (mit 3 Tage Tripp)
•Nikos+meine überdemensionale Party
•viele tolle Partys+Konzerte
•Freude auf den Sommer
•erste Abende im Florapark
•Hafengeburtstag 2007
•u.v.m

Sommer 2007
•BEATSTEAKS Konzert
•viele tolle Partys+Konzerte
•Stufenreise nach Dresden mit den 4 Tollen
•Hurricane 2007
•tolle Abende+Nächte im Florapark bzw. Elbe, Alster, Joeys Dach...
•Sommerferien 2007
•Summerjam 2007
•u.v.m


ist das nicht ein ausblick? ganz zu schweigen von den ganzen dingen, von denen man jetzt nocht gar nichts weiß, sie nicht mal ahnt und ganz überrascht wird...

ok, es ist ein langer eintrag geworden. vielleicht auch unsinnig. aber mir hats freude bereitet und es hat mich vom lesen abgelenkt. dem lesen muss ich mich jetzt aber widmen, damit ich den tag auch noch mit was anderem verbringen kann.

es grüßt euch herzlichst










Mbabi
10.1.07 14:44


Stimmung:ach joa Musik:der gute alte Bob M. Wetter:kacke+grau+kacke+grau

Wieso kann denn nicht einfach alles so bleiben wie es ist?
Momentan ist alles toll. Mir gehts gut. Meinen Freunden gehts gut. (außer Kathimann ... aber das geht ja vorbei ) Und ich habe Spaß. Aber nein, nichts im Leben kann einmal so bleiben wie es ist. Was soll denn das? Was soll denn das, dass die wichtigste Person in meinem Leben, die ich die letzten 16 1/2 Jahre um mich hatte, einfach so abhaut?? Und das in 13 Tagen. 13 Tage sind eine verdammt kurze Zeit. Es gibt Menschen, die sieht man oft, versteht sich mit ihnen gut, man redet auch über das ein oder andere anstehende "Problem", lacht, feiert zusammen... Das sind dann Freunde. Menschen, die sehr wichtig für einen sind. Aber dann gibts noch die Menschen, mit denen man auf einer Wellenlänge schwebt, mit denen man über alles (und ich meine wirklich ALLES !!) reden kann, die einen so verstehen, wie es kein anderer tut. Die man auch nicht jeden Tag sehen muss, weil immer auf irgendeine Weise eine Verbindung besteht. Von denen man weiß, dass man auch noch in 30 Jahren mit ihnen befreundet sein wird. Weil sie einfach ins eigene Leeben gehören. Nicht wegzudenken sind. Ganz fest im Herzen verankert sind. Ich würde das Seelenverwandschaft nennen. So eine Person ist Steph. Und das alles soll jetzt nicht blöd abgeklatscht klingen, aber es ist wie es ist.
Jetzt geht sie einfach. Für 2 1/2 Jahre. Klar, sie kommt zu besuch, wir können uns mailen, auch mal telefonieren, aber ... Es ist nicht dasselbe.
Ich weiß, dass sie jederzeit (und zwar wirklich jederzeit!) kommen würde, wenn ich sie brauche. Dass mit ihrer jeder Abend, egal was man unternimmt, lustig wird. Dass ich immer auf sie zählen kann. Dass sie mich kennt. Und manchmal vielleicht sogar besser, als ich mich selbst kenne.
Aber weil nun mal nichts im Leben bleibt wie es ist, geht sie. Und wir werden immer älter, das Wort Abitur taucht immer öfter auf, Menschen, von denen man immer gewohnt war, sie um sich zu haben, gehen weg.
Und man selbst bleibt da. Macht einfach so weiter wie immer. Und immer öfter sag ich mir du solltest auch weggehen. Einmal alles hinter dir lassen
Und die Antwort die man sich selbst immer wieder gibt: Irgendwann .
Ja, irgendwann... Irgendwann.

Mir ist klar, dass dieser Eintrag sich sehr traurig und deprimiert anhört, soll er aber gar nicht. Ich bin traurig ja, aber ich kann nichts dagegen tun.
Jeder muss sich nun mal seinen eigenen Weg im Leben suchen. Das fängt schon ganz früh an. Und langsam fangen wir alle damit an, die Wege immer mehr zu erweitern.



I wanna thank you for the things you've done
I wanna thank you for your generosity
and I'll never be alone, that's because, that's because you are my friend
that's because, that's because you are my friend

Been through thick and thin together
through the ups and downs, yet we still remain
and I can talk to you forever

I wanna thank you for the things you've done
I wanna thank you for your generosity
and I'll never be alone, that's because, that's because you are my friend
that's because, that's because you are my friend


Before I met you, I was real low, now everyone know
now that I know you hey I'm real high
I wanna thank you for the day and nights
I wanna thank you for the breath of life
without you I'd be lost

I wanna thank you for the things you've done
I wanna thank you for your generosity
and I'll never be alone, that's because, that's because you are my friend
that's because, that's because you are my friend


Just as long, just as long as you're my friend
just as long, just as long as you're my friend
that's because you are my friend, you are my friend



Ich grüße die Welt,

m´Babbi (mit neuer Schreibweise)
16.1.07 17:10





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung